AdopTIERE sind vierbeinige oder gefiederte Pfleglinge, die wir auf einem unserer Pflegeplätze aufgenommen haben und die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr vermittelbar sind. Meist ist ein AdopTIER krank oder sehr alt, manchmal zeigt es auch ein so spezielles Verhalten, dass es nicht mit gutem Gewissen abgegeben werden kann.

Die Dauerpflege unserer AdopTIERE ist aufwändig und meist fallen durch ihre speziellen Ansprüche, Behandlungen beim Tierarzt, besonderes Diätfutter und vieles mehr für den Verein hohe Kosten an.

Daher möchten wir an dieser Stelle unsere derzeitigen AdopTIERE vorstellen und Ihnen – wie der Name schon sagt – die virtuelle Adoption eines dieser Dauerpfleglinge ans Herz legen.

Was Sie sich darunter vorzustellen haben? Ab einem Betrag von monatlich 5 Euro können Sie – gerne so lange das Tier lebt, jedoch für den Mindestzeitraum von einem Jahr – eines unserer AdopTIERE virtuell adoptieren. Damit tragen Sie Ihren Teil zur Versorgung dieses Vierbeiners oder Vogels bei und leisten so einen wichtigen Beitrag zum angewandten Tierschutz. Als Dankeschön für Ihre virtuelle Adoption bekommen Sie jedes viertel Jahr einen Bericht mit Foto von Ihrem perönlichen AdopTIER per E-Mail zugesendet.

Also: Fassen Sie sich ein Herz und wählen Sie, gerne auch zusammen mit Ihrer Familie, mit Ihren Enkel- oder Patenkindern, mit Ihrem Kegelclub, Ihrem Gesangverein oder einfach mit guten Freunden, eines unserer AdopTIERE aus. Schreiben Sie uns, auf wen Ihre Wahl gefallen ist, spenden Sie Ihren Wunschbetrag und schon bekommen Sie Post von „Ihrem“ AdopTIER.

Paten gesucht für die „Radaulis“

???????????????????????????????

Zugegebener Maßen sind Nyphensittiche laute Dreckspatzen. Doch darüber sollte man sich informieren, bevor man die nett anzuschauenden Vögel anschafft. Leider kommt es immer wieder vor, dass Menschen die Vögel bereits nach kurzer Zeit wieder loswerden wollen.

Wir suchen Paten für Katze Aruba

15-02-12 061

Drei Jahre lang wurde ein kleines Katzenmädchen von Hand zu Hand weiter gereicht und so schlecht behandelt, dass es schließlich jegliches Vertrauen in Menschen verlor und nur noch in den Tiefen eines Schuhschrankes vor sich hin vegetierte. Die Aktiven von Netzwerk Mensch-Tier e.V. holten das arme Tier aus dieser erbärmlichen Lage. Nun wird Aruba behutsam der Weg zu einem artgerechten, katzenwürdigen und glücklichen Leben eröffnet.

Sandmann (Kater)

Ilten im Juni 2013

Liebe Freunde des Netzwerkes Mensch-Tier,

liebe Mitglieder,

 

wie Sie wissen, setzt sich unser Verein nicht nur dafür ein, Tierhaltern durch Fortbil­dung und Aufklärung ein besseres Verständnis für ihre vierbeinigen und gefiederten Lebensgefährten zu verschaffen,

Helfen Sie uns

Unterstüzen Sie uns mit einer Geldspende:

Sparkasse Marburg-Biedenkopf
IBAN  DE02 5335 0000 0090 0070 09

Kaufen Sie über unseren Gooding-Link ein und wir erhalten eine Provision.

Nach vorheriger Absprache freuen wir uns auch über Sachspenden.

Oder werden sie Pate für eines unserer AdopTIERe.